Home > OUTGOING > Jugendcamps

Jugendcamps: „Den Geist gegenseitiger Verständigung unter den Völkern der Welt wecken und erhalten.“

Weltweit sind Lions Gastgeber für Jugendliche in internationalen Camps und bei Familienaufenthalten. Das vielfältige Programm bietet jungen Menschen im Alter zwischen 16 und 21 Jahren (manche Camps auch für weitere Altersgruppen) die Möglichkeit, sich kennen und verstehen zu lernen, kulturelle Vielfalt zu erleben und internationale Kontakte zu knüpfen. Rund 170 Jugendliche aus Deutschland nehmen pro Jahr am Austauschprogramm teil. Umgekehrt besuchen ca. 200 internationale Gäste Deutschland.

Campliste 2019 jetzt online!

Das Bewerbungsverfahren für Lions Youth Camps für Sommer 2019 beginnt mit der Veröffentlichung der Campliste ab 30. November 2018.

Infos zum Bewerbungsverfahren:

Wie bewerbe ich mich für den Lions-Jugendaustausch?

Wie geht es nach der Bewerbung weiter?

Weiterführende Links


Die Jugendlichen können aus verschiedenen Angeboten wählen:

  • Internationale Jugendcamps in Verbindung mit Familienaufenthalt (3-6 Wochen)
  • Ausschließlicher Familienaufenthalt (3-6 Wochen)

Die Länderauswahl ist groß. Neben traditionellen Gastländern wie Belgien, Dänemark, Großbritannien, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Zypern, Italien, Kroatien, Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, Schweden, Slowenien, Slowakei, Türkei, Ungarn, USA, Mexiko, Kanada, Japan und Australien geht die Reise auch in weitere Länder rund um den Globus.

Die Camps beruhen auf Gegenseitigkeit. Fährt ein Jugendlicher ins Ausland, so erklärt sich seine Familie automatisch dazu bereit, im Gegenzug auch einen internationalen Gast aufzunehmen

Teilnehmen können Jugendliche unabhängig davon, ob ihre Eltern Mitglieder in einem Lions Club sind. Sind die Eltern keine Mitglieder eines Lions Clubs, trifft der zuständige Lions Club die Auswahl bzw. tritt als Sponsor auf und bürgt für den Jugendlichen.

Für Clubs: Leitfaden Activity Stipendium Jugendcamps

Bitte beachten Sie, dass Veranstalter der Camps die Lions im Gastland sind. Das HDL hat daher auf die Ausrichtung der Camps bzw. Auswahl der Gasteltern vor Ort keinen Einfluss und kann diesbezüglich keine Verantwortung übernehmen. Die Vermittlung und das Bewerbungsmanagement erfolgen über das HDL. Die Jugendlichen sollten sich unbedingt über die landestypischen Gepflogenheiten des Ziellandes informieren und sich danach richten. International gilt für alle Lions Youth Camps der Dreisatz: "No Smoking, no Drugs, no Alcohol!"

Bei Fragen und für weitere Informationen zum Jugendaustausch steht Ihnen das HDL-Team gerne zur Verfügung.

Rita Bella Ada
Tel. +49(0)61199154-91

Heike Schäfer
Tel. +49(0)61199154-90


E-Mail: yex-sp(at)lions-hilfswerk.de

 

Wie bewerbe ich mich für den Lions-Jugendaustausch?

Erst nach Veröffentlichung der jährlichen Campliste ab November jeden Jahres ist eine Anmeldung möglich.

Bewerbungsverfahren:

  • Schritt 1: Registrierung und Anlage eines Accounts:
    Um die Bewerbung zu starten, muss vorab die Registrierung über das Online-Anmeldeportal erfolgen. Nach erfolgter Registrierung wird ein Passwort zugesendet, mit dem sich der Bewerber in sein Profil einloggen und die Bewerbung starten kann. 
    Registrierung unter folgendem Link: http://portal.lions-youthexchange.de/register

  • Schritt 2: Eingabe von persönlichen Daten, Versicherungsinformationen und Auswahl des bürgenden Lions Clubs

    • Eingabe der persönlichen Daten (Name, Anschrift, Geburtsdatum, etc.)
    • Die Angabe der Krankenversicherung (Health Insurance) und der Privathaftpflichtversicherung (Liability Insurance) inkl. der dazugehörigen Policy Nummer ist notwendig, da diese Informationen im Ausland benötigt werden.
    • Angaben zum Gesundheitsstatus
    • Erfassung der Kontaktdetails der Familie
    • Auswahl des bürgenden Lions Clubs

  • Schritt 3: Hochladen der Dokumente

    • Familienfoto
    • Passfoto/Portraitfoto
    • Kopie eines Krankenkassennachweises (EHIC oder Kopie Police Auslandskrankenversicherung) - Kopie des Reisepasses

  • Schritt 4: Angabe der Daten der Familie für den Gegenaustausch

    • Angaben zur verpflichtenden Gegenaufnahme eines Jugendlichen. In Ausnahmefällen   übernimmt der Club die Gegenaufnahme. Dies ist aber vorab mit dem Club abzuklären und erst dann kann die entsprechende Erfassung im Profil erfolgen.

  • Schritt 5: Erfassung des eigenen Gastfamilienbriefs

    • Direkte Erfassung des Gastfamilienbriefs im Anmeldeportal (in Englisch, bei Bewerbungen für Frankreich in Französisch, mindestes 1 DIN A4-Seite umfassend), in dem sich der Bewerber selbst und seine Familie vorstellt. Beginnend mit „Dear host family,…“ und über sich, die Familie, Wohnort, Schule, Hobbies und Erwartungen berichtet. Der Brief muss sich nicht auf ein bestimmtes Land beziehen, so dass der Brief im Falle der Nichtverfügbarkeit des ersten Wunschcamps, an das nächste Wunschcamp gesendet werden kann.

  • Schritt 6: Camp-Auswahl

    • Im letzten Schritt erfolgt die Auswahl der Camps. Mindestens zwei Camps müssen angegeben werden. Falls das erste Wunschcamp nicht mehr verfügbar sein sollte, kommt das zweite zum Tragen.

Wie geht es nach der Bewerbung weiter?

  • Die Bewerbung wird nun durch das HDL überprüft und im Falle fehlender/falscher Angaben Korrekturen angefordert. Diese müssen innerhalb von 7 Tagen nachgereicht werden, andernfalls werden die Wunschcamps wieder freigegeben.

  • Ist die Bewerbung komplett und die Dokumente sind korrekt, wird die Bewerbung an das erste Wunschcamp gesendet, sofern dieses noch zur Verfügung steht.

  • Der Bewerber bekommt seine ausgefüllte Application Form per E-Mail zugeschickt. Diese sollte ausgedruckt (Wichtig: Vor dem Ausdrucken den Button „Bearbeiten“ des Excel-Formulars anklicken, so dass alle Angaben im Formular erscheinen) und auf der letzten Seite (3. Seite) die Unterschriften in der angegebenen Reihenfolge eingeholt werden.

  • Erfolgt eine Zusage für die Camp-Teilnahme aus dem Ausland wird der Bewerber zeitnah informiert. Im seltenen Fall einer Absage wird der Bewerber ebenso informiert, sollte eine Anfrage an das nächste Wunschcamp notwendig sein.

  • Nach der Akzeptanz erfolgt in der Regel eine direkte Kontaktaufnahme mit dem Bewerber aus dem Ausland. Sobald diese erfolgt ist, geht die weitere Kommunikation über die dortigen Lions weiter.

  • Vor dem Kauf von Flug- oder Bahntickets muss vom Bewerber anhand der vorgegebenen Austauschzeiten, eine mögliche Reiseverbindung dem Ausland zur Freigabe/Bestätigung vorgelegt werden.

  • Die Informationen zur Gastfamilie im Ausland werden dem Bewerber in der Regel erst zu einem späteren Zeitpunkt zugesendet. Spätestens im Mai sollten jedoch alle Teilnehmer die Gastfamilieninformationen erhalten haben.

  • Die Abwicklung (Überweisung oder bar) der in der Camp-Ausschreibung festgelegten Camp- Gebühr erfolgt direkt zwischen dem Teilnehmer und dem Ausland.

  • Erst wenn sämtliche Dokumente inklusive Kopie des Reisepasses mit mindestens 6 Monate Gültigkeit oder des Personalausweises (ausreichend innerhalb der EU) vorliegen und die vollständige Unterschriftenseite (3. Seite der Application Form) beim HDL eingereicht wurde, wird dem Teilnehmer ein Ausstattungspaket (Polo-Shirt, Wimpel, Pins) sowie die Rechnung über die Verwaltungsgebühr (99 EUR) zugesendet.

  • Minderjährige Teilnehmer am internationalen Lions-Jugendaustausch müssen eine beglaubigte „Erlaubnis für Ein- und Ausreise Minderjähriger“ bei Ein- und Ausreise mitführen.

  • Wird ein Teilnehmer finanziell durch einen Lions Club gesponsert (dies sollte bereits vor der Registrierung geklärt werden), bitten wir um Rücksprache mit dem Club und Mitteilung an das HDL, wer die Rechnung über die Verwaltungsgebühr bezahlt.