Impressum/Haftungsausschluss

zur Datenschutzerklärung

Stiftung der Deutschen Lions
Bleichstraße 3
65183 Wiesbaden

Tel. 0611 99154-90/91
Fax 0611 99154-83

stiftung(at)lions.de

 

Regierungspräsidium Darmstadt

Az.: | 13 – 25d 04/11 - (14) – 126

Vertretungsorgan: Vorstand

Vertretungspersonen: Jörg Naumann (Vorsitzender), Dr. Walter Huber (stv. Vorsitzender),
Christiane Lafeld, Frank-Alexander Maier

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Volker Weyel,
Geschäftsführer

Konzept/Gestaltung: idea Kommunikation GmbH

Datenschutzerklärung der Stiftung der Deutschen Lions für den internationalen Lions-Jugendaustausch

Wer wir sind

Die Stiftung der Deutschen Lions leitet Projekte, die spezielles Know-how und konstante Betreuung erfordern. Lions Clubs International ist eine weltweite Vereinigung freier Menschen, die in freundschaftlicher Verbundenheit bereit sind, sich den gesellschaftlichen Problemen ihrer Zeit zu stellen und uneigennützig an ihrer Lösung mitzuwirken.

Die deutschen Lions engagieren sich für Völkerverständigung, interkulturelle Bildung, für Demokratieerziehung und für die Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung, indem sie z.B. im Rahmen des internationalen Lions-Jugendaustausches jungen Menschen die Möglichkeit bieten, andere Kulturen in internationalen Jugendbegegnungen oder als Mitglied einer Gastfamilie zu erleben und neue Perspektiven zu gewinnen.

Im Folgenden informieren wir als Verantwortliche über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit unseren Angeboten für internationale Lions-Jugendaustauschprogramme. 

Verantwortlich (gem. Art. 4 Abs. 7 DSGVO)
Stiftung der Deutschen Lions (SDL)
Bleichstraße 3
65183 Wiesbaden
info(at)lions.de 
Geschäftsführer: Volker Weyel
Hier finden Sie unser Impressum
Unser Datenschutzteam erreichen Sie unter: datenschutz(at)lions.de

Arten der verarbeiteten Daten

Personenbezogene Daten sind Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten Person. Zu den personenbezogenen Daten zählen zum Beispiel Name, Anschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse. Wir verwenden die personenbezogenen Daten im Einklang mit der DSGVO.

Kategorien betroffener Personen

Besucher und Nutzer des Internationalen Lions-Jugendaustausches und des Online-Anmeldeportals auf der Webseite www.lions-youthexchange.de, darüber hinaus auch Eltern bzw. Erziehungsberechtigte von minderjährigen Teilnehmern sowie Gasteltern(Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“).

Zweck der Verarbeitung

Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens für einen Austauschaufenthalt mit dem internationalen Lions-Jugendaustausch verarbeiten wir personenbezogene Daten von Bewerbern sowie von deren Eltern zur Durchführung von vorvertraglichen Maßnahmen, zur Platzierung der TeilnehmerInnen in Lions-Jugendcamps und Gastfamilien im Ausland sowie zur Unterbringung von Gastschülern in Lions-Jugendcamps und Gastfamilien in Deutschland.

Online-Bewerbungen

Über die Webseite www.lions-youthexchange.dekönnen Interessenten unter Angabe von Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Geschlecht und Geburtsdatum einen Bewerber-Account für einen Austauschaufenthalt mit der Stiftung der Deutschen Lions anlegen. Für den Fall, dass uns keine vollständig ausgefüllte Bewerbung zugeht, nutzen wir die E-Mail-Adresse oder Telefonnummer, um nachzufragen, ob weiterhin Interesse an einem Austauschaufenthalt mit dem Lions Youth Exchange besteht. Ist dies nicht der Fall, werden alle Daten nach Ablauf der laufenden Austausch-Saison, spätestens jedoch nach 2 Jahren gelöscht.

Es besteht die Möglichkeit, sich direkt über www.lions-youthexchange.de für einen Platz in einem Camp oder für einen reinen Familienaufenthalt zu bewerben. Bei einer Online-Bewerbung werden Kontaktdaten und personenbezogene Daten wie Sprachkenntnisse, Interessen und Hobbys, Ernährungsbedürfnisse, ggfs. Schulleistungen, Auslandserfahrung, gesellschaftliches Engagement und Angaben zur persönlichen Entwicklung erfragt. Es werden zudem auch sogenannte besondere oder sensible personenbezogene Daten zu etwaigen Gesundheitsbeeinträchtigungen (z. B. Allergien) erhoben. Da wir insbesondere die gesundheitsbezogenen Daten nicht ohne eine ausdrückliche Zustimmung verarbeiten dürfen, holen wir in den Bewerbungsunterlagen eine Einwilligung der Bewerberinnen und Bewerber sowie bei minderjährigen Bewerbern die Zustimmung ihrer Erziehungsberechtigten ein.

Für verschiedene im Rahmen des internationalen Lions-Jugendaustausches relevante Personengruppen gibt es zusätzliche Informationen zum Datenschutz, die Sie nachfolgend aufgeführt finden. Diese Informationen werden als Teil der Bewerbungsunterlagen im Rahmen des internationalen Lions-Jugendaustausches zur Verfügung gestellt.

Bewerber für ein Camp- und/oder Gastfamilienaufenthalt im Ausland erhalten bei der Anmeldung im Online-Anmeldeportal auf www.lions-youthexchange.de weitergehende Informationen zum Datenschutz. Diese Informationen finden Sie zusammen mit einer Einwilligungserklärung des Bewerbers auf dem Blatt "Datenschutzhinweise für Bewerberinnen und Bewerber und Einwilligung in die Datenverarbeitung im Rahmen des internationalen Lions-Jugendaustausches";

Gastfamilien erhalten bei der Aufnahme eines Gastschülers zusammen mit weiteren Unterlagen das Merkblatt „Informationen zur Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten von Gastfamilien im Rahmen des Lions-Jugendaustausches ".

Nutzung Ihrer Daten zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen und nach Interessensabwägung zu Werbezwecken und zur Durchführung des internationalen Lions-Jugendaustausches

Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens für einen Austauschaufenthalt verarbeiten wir Daten von Bewerberinnen und Bewerbern sowie deren Eltern (bzw. Erziehungsberechtigten) zur Durchführung von vorvertraglichen Maßnahmen und ggfs. zur Durchführung des Jugendaustausches.

Nutzung Ihrer Daten nach Interessensabwägung zu Werbezwecken

Wir nutzen Kontaktdaten von Teilnehmerinnen und Teilnehmern am internationalen Lions-Jugendaustausch und deren Eltern sowie von Gastfamilien im gesetzlich zugelassenen Rahmen, um mit unseren Alumni in Kontakt zu bleiben sowie zur Gewinnung von Mitgliedern, ehrenamtlichen Mitarbeitern oder Gastfamilien und ggfs. für Spendenaufrufe. Rechtsgrundlage hierfür ist eine vorgenommene Interessenabwägung – wir haben ein berechtigtes Interesse daran, unsere gemeinnützigen Vereinsziele zu verwirklichen und für unsere Tätigkeit zu werben.

Die Stiftung der Deutschen Lions wird personenbezogene Daten jedoch niemals zu Werbezwecken an Dritte weitergeben oder für Werbezwecke Dritter verwenden. Selbstverständlich können Nutzer der Verwendung ihrer Daten für die Zukunft widerrufen.

Nutzung Ihrer Daten mit Ihrer Einwilligung

Im Fall einer Bewerbung für oder der Teilnahme an einem Austauschaufenthalt sowie bei der Aufnahme eines Gastschülers verarbeiten wir personenbezogene Daten von Eltern und TeilnehmerInnen mit der Einwilligung der betroffenen Personen. 

Übermittlung Ihrer Daten an Dritte

Innerhalb der Stiftung der Deutschen Lions nutzen die hauptamtlichen Mitarbeiter des Geschäftsbereichs Jugend Ihre Daten nur im erforderlichen Umfang, um vorvertragliche Maßnahmen durchzuführen, Verträge zu erfüllen oder unsere berechtigten Interessen zu wahren. Wir können einen Großteil unserer Leistungen nur dank der Unterstützung ehrenamtlich tätiger Mitarbeiter (Distrikt-Jugendaustauschbeauftragte und örtliche Lions Clubs) erbringen (z. B. Durchführung der Vorbereitungstagung (auch online als Webinar) oder Unterbringung und Betreuung der Austauschschüler vor Ort, Übernahme von Bürgschaften und Sponsorings in Form von Teilstipendien); auch ehrenamtliche Mitarbeiter erhalten somit Einblick in die Daten, soweit dies für die konkret übernommene Aufgabe erforderlich ist. Sofern ein Teilstipendium beantragt wird, bei dem die Stipendienauswahl nicht durch die Stiftung der Deutschen Lions erfolgt oder ein Sonderstipendium bewilligt wird, so sind auch die Sponsor-Lions Clubs Empfänger der Daten.

Außerhalb von Deutschland sind bei der Bewerbung im Rahmen des Lions-Jugendaustausches und bei der Teilnahme an einem Austauschaufenthalt die Empfänger der Daten die Lions-Partnerorganisationen des Aufnahmelandes inklusive ihrer ehrenamtlichen Mitarbeiter, ggfs. Gastschulen, Gastfamilien, potentielle Gastfamilien sowie ggf. Reisebüros, Versicherungen, Fluggesellschaften, Visumsstellen und staatliche Behörden des Aufnahmelandes. Bei Aufnahme eines Gastschülers sind Empfänger der Daten die Lions-Partnerorganisation des Entsendelandes und die Eltern oder sonstige Sorgeberechtigte des Gastschülers.

Ferner übernehmen teilweise Dienstleister den Versand oder den Druck von Unterlagen für uns (z.B. Flyer oder Broschüren) oder können in den Bereichen IT-Dienstleistungen, Telekommunikation oder Inkasso von uns eingesetzt werden. Die Dienstleister werden nur in unserem Auftrag und unter unserer Verantwortung gemäß unseren Weisungen tätig.

Übermittlung Ihrer Daten in Länder außerhalb der Europäischen Union (EU) bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)

Sofern ein Austauschaufenthalt in Ländern außerhalb der EU bzw. des EWR (z.B. in Nord- und Süd-Amerika, Afrika oder Asien) geplant ist oder ein Gastschüler aus diesen Drittländern aufgenommen wird, werden Daten auch in Länder außerhalb der EU bzw. des EWR übermittelt. In diesen Fällen kann es sein, dass die nationalen Datenschutzgesetze im Drittland nicht europäischen Standards entsprechen. Die Datenübertragung ist allerdings erforderlich, um den Teilnahmevertrag zu erfüllen oder einen Gastschüler zu vermitteln, und geschieht nur in dem Umfang, wie dies zur Vertragserfüllung oder Vermittlung eines Gastschülers notwendig ist.

Rechte der betroffenen Personen

Die Nutzer haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, welche Ihrer personenbezogenen Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten, Art. 15 DSGVO.

Die Nutzer haben gemäß Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Die Nutzer haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Die Nutzer haben das Recht die betreffenden Daten, die sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Die Nutzer haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

A Widerrufsrecht

Die Nutzer haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e (öffentliche Sicherheit) oder f (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

B. Widerspruchsrecht bei Direktwerbung

Falls wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

C. Ausübung des Widerspruchsrechts

Das Widerspruchsrecht kann formlos ausgeübt werden, etwa per Post an Stiftung der Deutschen Lions

Bleichstraße 3, 65183 Wiesbaden oder per E-Mail an info(at)lions.de.

Löschung von Daten

Generell werden die von uns verarbeiteten Daten nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen zwingend aufbewahrt werden müssen (z.B. Rechnungen).

Die Nutzer haben das Recht auf Löschung Ihrer Daten, sofern sie aus den nachfolgend aufgeführten Gründen einen Anspruch auf Löschung Ihrer Daten für die Zukunft haben:

Wenn ihre personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die sie erhoben wurden, nicht mehr benötigt werden.

Wenn ihre Einwilligung zur Verarbeitung für die Zukunft widerrufen und es an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung fehlt.

  • Wenn sie Widerspruch gegen die Verarbeitung ihrer Daten für die Zukunft einlegen und es keine vorrangigen berechtigen Gründe für die Verarbeitung gibt.
  • Wenn die Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden.
  • Wenn die Löschung der Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist.
  • Wenn die Daten von Kindern und Jugendlichen, die noch nicht das 16. Lebensjahr vollendet haben, in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft ohne Zustimmung der Eltern verarbeitet werden.

Wir bewahren Ihre personenbezogenen Daten nur solange auf, wie dies aus organisatorischen Gründen erforderlich und datenschutzrechtlich zulässig ist. Daten von Personen, die Interesse an einem Austauschaufenthalt bekunden, sich aber nicht bewerben, werden nach Abschluss der Bewerbungssaison, spätestens jedoch nach 2 Jahren gelöscht. Einige personenbezogenen Daten (Name, Geburtsdatum, E-Mailadresse, etc.) von Bewerbern werden von uns aus organisatorischen Gründen sowie aufgrund gesetzlicher Aufbewahrungsfristen nach Ablauf des laufenden Programmjahres für ein Jahr aufbewahrt, bei Teilnahme am Austauschprogramm verlängert sich dieser Zeitraum auf zwei Jahre. Ausgenommen sind die Vertragsunterlagen und die Rückmeldungen der Stipendiaten sowie Rechnungen, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen 10 Jahre aufbewahrt werden müssen. Die personenbezogenen Daten werden bis auf den Namen und die E-Mail-Adresse zum Schluss des 2. Jahres nach regulärem Programmende aufbewahrt. Für Kontaktdaten, die wir in unserer Alumni-Datenbank und in unserem Gastfamilien-Pool speichern, kann sich dieser Zeitraum verlängern, sofern die Alumni oder die potentielle Gastfamilie weiterhin in Kontakt mit uns bleiben wollen. Lions-Partnerorganisationen bewahren die ihnen von der Stiftung der Deutschen Lions übermittelten Daten entsprechend den jeweiligen nationalen Bestimmungen auf.

Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit:

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der wir unterliegen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten beim Besuch unserer Websites und der damit verbundenen Server-Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung technisch notweniger Cookies beim Besuch unserer Websites ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies zu Analysezwecken ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses von uns oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Änderungen der Datenschutzerklärung

Die Stiftung der Deutschen Lions behält sich vor, die vorliegende Datenschutzerklärung jederzeit ohne Ankündigung zu ändern. Bitte informieren Sie sich bei Bedarf vor der Nutzung unseres Internetauftritts und unseres Anmeldeportals über die aktuelle Datenschutzerklärung.

Datenschutzbeauftragter der Stiftung der Deutschen Lions

Datenschutz ist uns ein wichtiges Anliegen. Die Stiftung der Deutschen Lions nimmt daher den Schutz Ihrer Daten sehr ernst und hat einen (externen) Datenschutzbeauftragten nach Art. 37 DSGVO und § 38 BDSG benannt.
In allen Belangen rund um den Datenschutz steht Ihnen als Ansprechpartner das Datenschutz-Team der Stiftung der Deutschen Lions unter:datenschutz(at)lions.de zur Verfügung.

Zuständige Aufsichtsbehörde:

Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit<br/> Postfach 3163
65021 Wiesbaden

Telefon: +49 611 1408 – 0

Telefax: +49 611 1408 – 611

E-Mail: poststelle@datenschutz.hessen.de

Haftungshinweis

Die Verantwortung für die Inhalte der Seiten, in Bild, Ton und Schrift, liegt ausschließlich bei den Autoren der Seite. Das Hilfswerk der Deutschen Lions e.V. hat keinerlei Einfluß auf die Inhalte der gelinkten Seiten. Wenn einen Hyperlink mit rechtswidrigen Inhalten uns zur Kenntnis gelangt, angezeigt oder gemeldet wird, wird diese sofort entfernt. Die hier genannte Erklärung gilt für alle Seiten der  Domänen der Stiftung der Deutschen Lions

Grundgesetz Art. 5 (Auszug)

1. Jeder hat das Recht seine Meinung in Wort Schrift und Bild frei zu äussern und?zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

2. Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.

Fotonachweise

Die Fotos auf den Seiten dieser Homepage stammen von: SDL, Lions, iStockphotos